Die Herstellung

Die Kerzen werden aus Paraffin hergestellt.
Es wird bei 72 Grad Celsius verflüssigt und mit Kerzenpigmenten eingefärbt.

In einem Rahmen wird die Dekoration eingelegt oder -gegossen, und danach Paraffin eingefüllt, so dass sich eine Platte von ca. 0,8cm Dicke ergibt.

Diese Platte wird aus dem Rahmen entfernt, die Ränder schräg angeschnitten, und ein Docht aufgelegt. Diesen Docht stelle ich ebenfalls selbst her. Für jeden Durchmesser gibt es einen anderen Docht. Mit dem eingelegten Docht wird die Platte gerollt und schnell auf den Kerzenkühler gelegt.

Dort kühlt die Kerze soweit ab, bis sie zerteilt werden kann.

Der Boden wird gerade geschnitten und die Kerze ist zum Gebrauch fertig.


Und so sieht der Kerzenstand auf dem Markt aus; alles aus Holz und alles selbst gebaut.

Und so macht das Karli, das Maskottchen der Werkstatt:

Er nimmt sich die passenden Farben...

gießt Wachs in den Rahmen...

schneidet die Wachsplatte aus dem Rahmen...

entfernt den Rahmen...

und rollt die Kerze zusammen.

Fertig ist seine erste Kerze. Er ist total stolz auf sich!